Geschichte

Auszüge aus der Jubiläumsschrift zum 75-jährigen Bestehen des Damenturnverein Möhlin:

1921 versuchten Klärli Ackermann und Karl Soland (damaliger Oberturner des Turnvereins) junge Mädchen dazu bewegen, einmal pro Woche miteinander zu turnen. Der Damenturnverein Möhlin war geboren.

Man nahm an Wettkämpfen teil, führte Wandertage durch und organisierte zusammen mit dem Turnverein Turnfahrten. Auch an den Eidgenössischen Turnfesten konnte man die fleissigen Turnerinnen antreffen. So kam es, dass der Damenturnverein 1946  sein 25-jähriges Bestehen im Sonnensaal feiern konnte. Die Jubiläumsfeier bildete zugleich den Abschluss der Leitertätigkeit des Oberturners Karl Soland.

1958 wurde die Abteilung Mädchenriege gegründet. Zahlreiche junge motivierte Mädchen besuchen seither die wöchentlichen Trainings.

In den folgenden Jahren nahmen die Frauen des Damenturnvereins an diversen Turntagen, Turnfesten und Unterhaltungsabenden teil. Doch nicht nur als Teilnehmer, sondern auch als Organisator von diversen Anlässen, wie z.B. die Schweizerischen Testmeisterschaften im Kunstturnen 1977, machte sich der DTV Möhlin einen Namen.

1973 wurde die Geräteturnriege gegründet. Unter der Leitung der Präsidentin Hedi Soder besuchten 27 Turnerinnen die Trainings, um sich in den Disziplinen Trampolin, Schaukelringe, Boden und Reck weiterzubilden.

1978 konnte wiederum eine neue Abteilung im DTV aufgenommen werden: Das Mutter-Kind-Turnen unter der Leitung von Ruth Waldmeier.

1981 bildete sich eine Jazz – Gruppe, welche sich mittlerweile zu einer Aerobic-Gruppe umgewandelt hat.

1990 gab es ein Novum in der Geschichte des DTV. Die Turnerinnen waren durch diverse Fasnachtsveranstaltungen auf den Geschmack gekommen und nahmen an der Fasnacht 1990 am Umzug teil. In grossen Mengen wurde Pizza gebacken Rotwein ausgeschenkt. Noch heute haben alle diese Fasnacht noch in guter Erinnerung.

Da leider immer weniger Aktive die Turnstunden besuchten, musste sich der Vorstand Gedanken über die Zukunft dieser Abteilung machen. Die Lösung war die Gründung einer Korbball-Gruppe. Seit Herbst 1994 wird in Möhlin fleissig Korbball gespielt und seit 1995 nimmt jedes Jahr eine Mannschaft an den Aargauer Meisterschaften teil.

Da nicht alle Aktiven Korbball spielen oder ins Aerobic gehen wollten, entschied sich der Verein eine weitere Untergruppe anzubieten. Im Jahre 2014 entstand die Gruppe ‚Fit for fun‘, in welcher verschiedene Sportarten ausgeübt werden.

Das Jahr 2015 brachte erneut eine grosse Änderung hervor. Nachdem viel über das Fehlen einer Jugi für Knaben in Möhlin diskutiert wurde, wurde der Vorschlag gemacht, dass der DTV eine Abteilung für Knaben errichten könnte. Nach anfänglicher Skepsis, da die Knaben eigentlich nicht zu einem Damenturnverein gehören, wurde ein Pilotprojekt mit 16 Knaben gestartet. Mittlerweile zählt die Jugi 38 Jungs, die ein fester Bestandteil des DTV geworden sind.

Seit 2016 spielen die Möhliner Korbballerinnen in einer Spielgemeinschaft mit der Damenriege Obermumpf zusammen.

Seit Herbst 2017 bietet das Geräteturnen nebst dem Einzelturnen auch die Diszplin Schulstufenbarren in der Gruppe an.

Insgesamt turnen 148 Kinder und Aktive in den Abteilungen Aerobic, Fit for fun, Korbball, Geräteturnen, Mädchenriege und Jugi und erhalten so das Ziel der Gründer des Vereins aufrecht, die Freizeit sinnvoll mit Sport und Geselligkeit zu verbringen.